Wanderkino

Filmverleih

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges entdeckten Kirche und Diakonie in Bayern das noch junge Medium des Filmes. Die Filmvorführer der Evangelischen Bildkammer in Nürnberg bereisten ab 1926 nahezu alle evangelischen Gemeinden Bayerns und faszinierten ihr Publikum im größten Wanderkinobetrieb Süddeutschlands. Themen waren die Arbeit der Inneren Mission (Diakonie) in Bayern und Deutschland und die Arbeit der Äußeren Mission in Tansania, Indonesien und Papua-Neuguinea. Eine Besonderheit war der damals konfessionell hochumstrittene Film „Luther“ von 1927.

Das Diakoniemuseum Rummelsberg hat einige dieser einzigartigen diakonischen Filmdokumente wiederentdeckt und läßt die alte Idee des „Wanderkinos“ wieder aufleben. Der Komponist, Pianist und Kirchenmusiker Ulrich Nehls (Erlangen) sorgt für eine stilgerechte und pfiffige musikalische Untermalung durch Improvisation an Klavier oder Orgel.

Bestellen Sie einen dieser fast hundert Jahre alten Filme zur Vorführung mit Live-Improvisation von Ulrich Nehls im Rahmen Ihres örtlichen Bildungsangebotes:

  1. »Luther«
    Stummfilm (sw) von 1927 von Hans Kyser, ca. 90 Minuten (gekürzt).
  2. »…und hätte der Liebe nicht«
    Stummfilm (sw) von 1927 von Gertrud David über das Wichernhaus Altdorf mit Vorfilm »Einweihung der Philippuskirche Rummelsberg« (1927), zusammen ca. 60 Minuten.
  3. »Dienen will ich«
    Stummfilm (sw) von Gertrud David über die Arbeit der Diakonissenanstalt Neuendettelsau (1931), ca. 70 Minuten.

Laden Sie sich den Flyer zum Filmverleih herunter (PDF, 420 KB)

Kontakt für Buchungen (Film und Musik):
Rummelsberger Diakonie e.V.
Diakoniemuseum
Andrea Buchfink
Tel. 09128/502274
buchfink.andrea@rummelsberger.net